Alle öffnen  |  Alle schließen
 
   
 
 

Benützungs-Reglement

Mühle, Schmiede, Landwirtschaftsmuseum:
Das Lokal "Barzmühle" steht in erster Linie der Stiftung "Barzmühle" für ihre eigenen Anlässe zur Verfügung. Es kann weiter vermietet werden.

Über die Vermietung entscheidet die Betriebskommission. Der Barzmühle-Abwart amtet in ihrem Namen als Vermieter.

Die Benützer haben das Gebäude, Mobiliar und die Umgebung mit der notwendigen Sorgfalt zu behandeln. Allfällige Beschädigungen sind unaufgefordert dem Abwart zu melden, bzw. ist eine schriftliche Mitteilung zu hinterlassen.

Es ist zu beachten, dass sich die Barzmühle unmittelbar neben dem Landwirtschaftsbetrieb Blatter befindet. Musik darf ab 22 Uhr nur im Hausinnern abgespielt werden. Beim Verlassen des Gebäudes ist übermässiger Lärm zu vermeiden.

Es besteht für das Befahren der Barz ab Tennis- / Fussballplatz Zurzach und ab Rietheim ein Fahrverbot für Autos und Motorräder. Parken auf dem Gelände des Bauernhofes Blatter und der Barzmühle ist verboten.

Die in der Barzmühle befindlichen Tische und Stühle dürfen nicht im Freien aufgestellt werden.

Das Abbrennen von Feuerwerken in der Umgebung der Barzmühle und des Bauernhofes Blatter ist verboten.

Im Freien darf kein offenes Feuer entfacht werden.

Nach Beendigung des Anlasses sind die Stühle zu stapeln und das Lokal besenrein zu verlassen. Gebrauchtes Geschirr (Inventar s. Anhang) ist sauber abzuwaschen, abzutrocknen und in den Schränken und Schubladen zu versorgen. Bei übermässiger Verschmutzung werden die Mehrkosten für die Reinigung nach Aufwand (Fr. 25.--/Std.) in Rechnung gestellt.Die weitere Reinigung wird vom Vermieter ausgeführt.

Beim Verlassen des Lokals hat der Mieter zu beachten, dass die Türen und Fenster geschlossen sind.


Für die Abfälle stehen zwei gebührenpflichtige Kehrichtsäcke (35 Liter) zur Verfügung. Werden mehr Kehrichtsäcke benötigt, werden diese zum offiziellen Tarif verrechnet. Das Leergut von mitgebrachten Getränken ist vom Mieter zu entsorgen.

    Impressum